#Ge·no·zid·blogger e.V.
12 Sep 2014

#Ge·no·zid·blogger e.V.

„Die Hölle ist leer und alle Teufel sind hier!“ – William Shakespeare „Der Sturm“

About Genozidblogger Holocaust-Mahnmal BerlinFoto: Thomas Matthias/ Denkmal für die ermordeten Juden Europas

#Über den Blog

Völkermord ist das größte aller menschlichen Verbrechen, und wenn man sich für Menschenrechte, Frieden und Gerechtigkeit interessiert, kommt man an diesem Thema einfach nicht vorbei. Genozid gab und gibt es seit Anbeginn der Menschheit in fast jedem Teil der Welt.

Dieser Blog will zur politischen Bildung und Aufklärung im deutschsprachigen Raum beitragen und alle Interessierten über das Thema Völkermord und dessen Prävention informieren. Hier sollt ihr Beiträge zu dem Konzept Genozid finden sowie Fallstudien, Instrumente und Ideen, wie Völkermord verhindert werden kann und vieles mehr.

Joseph Conrad nannte Völkermord einmal „Das Herz der Finsternis“. Sich mit dem Thema Genozid auseinanderzusetzen, kann sehr einschüchternd sein und einen banal und machtlos fühlen lassen, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Dein Interesse und Engagement kann den Unterschied machen!

Denn nur, wenn man die Irrationalität von Völkermord versteht und die Signale erkennt, kann man diesem Verbrechen Einhalt gewähren. Statt dem Bösen die Oberhand zu gewähren, ist es unsere Pflicht, Toleranz, Gemeinschaft, Frieden und Liebe zu verbreiten. Frieden beginnt immer in dir selbst, und wenn wir alle Liebe statt Hass in unserem Herzen tragen, geben wir solchen Gräueltaten keine Chance.

#Über den Verein

#Ge·no·zid·blogger e.V. ist seit Februar 2016 ein eingetragener gemeinnütziger Verein!

Ziel ist es noch mehr Menschen zu erreichen und über das Thema Völkermord aufzuklären. Das soll weiterhin über diesen Blog und Social Media geschehen, aber auch durch Workshops, Seminare und diverse Bildungsmaterialien. Denn nur, wenn man die Irrationalität von Völkermord versteht und die Signale erkennt, kann man diesem Verbrechen Einhalt gewähren.

Dabei sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen, denn nur durch die Energie und den Enthusiasmus vieler Menschen kann so ein Projekt leben.

Massenmord 3Foto: Thomas Matthias/Konzentrationslager Sachsenhausen

Wie können Sie helfen?

# Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie #Ge·noŸŸ·zid·blogger e.V.

# Verfolgen Sie den Blog, sowie unsere Facebook-, Twitter, Instagram– und Google+ – Seiten, um sich zu informieren und zu engagieren.

# Spenden Sie, egal welchen Betrag. Die Spenden & Mitgliedsbeiträge werden direkt für die Vereinsarbeit eingesetzt.

# Werden Sie aktiv und unterstützen uns mit Ihren Fähigkeiten und Wissen, z.B. als Übersetzer/in, im Design- und IT-Bereich oder im Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit. Kontaktieren Sie uns einfach über das Formular oder schreiben eine Mail an kontakt(at)genozidblogger.de

Sie haben Interesse? Hier finden Sie alle nötigen Unterlagen:

# Mitgliedschaftsantrag

# Satzung

# Beitragsordnung

KZ SachsenhausenFoto: Thomas Matthias/Konzentrationslager Sachsenhausen

Unsere Bankverbindung:

Kontoinhaber:    Ge·no·zid·blogger e.V.

Bank:               GLS Gemeinschaftsbank eG

IBAN:               DE46 4306 0967 1185 0131 00

BIC:                 GEN0DEM1GLS

#Netiquette

Ich freue mich immer über Fragen, Anregungen, Diskussionen, Anfragen und konstruktive Kritik, aber bitte beachtet das ich alle Kommentare löschen werde die in irgendeiner Weise Personen, Gruppen, Religionen oder Nationalitäten angreifen und diskriminierend, rassistisch oder homophob sind. Boshafte Kommentare und persönliche Angriffe (egal gegen wen) werden nicht geduldet.

Interessant? Teilen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone