#Ge·no·zid·blogger e.V.
7 Nov 2016

Text: Corinna

#Weltrechtsprinzip

In dem Artikel #Verleugnung – der letzte Akt eines Völkermords schreibe ich, dass es wichtig ist, dass Völkermord bestraft wird. Aber wer ist für die Bestrafung verantwortlich?

Da der Staat meist der Täter eines Genozids ist, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er gegen sich selbst strafrechtlich vorgeht. In diesem Fall kommt das sogenannte Weltrechtsprinzip zum tragen. Danach können Völkerrechtsverbrechen wie z.B. Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen oder auch Folter von allen Staaten dieser Welt verfolgt werden.

JustiziaFoto: www.pixabay.com/Creative Commons

read more

24 Okt 2016

Text: Corinna

#Völkermord-Verleugnung

etwas verleugnen = sich nicht zu jemandem oder etwas bekennen, sondern sich energisch davon distanzieren (Definition: Duden)

Auf jeden Völkermord folgt erst einmal die Verleugnung. Die Täter versuchen, alle Spuren zu verwischen und sich der Verantwortung zu entziehen. Vernichtungsstätten und Aufzeichnungen werden zerstört, Massengräber zugeschüttet und versteckt. Man versucht, die Leichen diskret zu entsorgen und schüchtert Augenzeugen ein.

KZ Sachsenhausen

read more

24 Jul 2016

Text: Corinna

#Ghetto Theresienstadt

Im März 1939 erklärte Adolf Hitler das Gebiet der Rest-Tschechei zum Reichsprotektorat Böhmen und Mähren als Bestandteil des Großdeutschen Reichs. Zur Lösung der Judenfrage funktionierten die Nazis im November 1941 die Garnisonstadt Theresienstadt zu einem Sammel- und Durchgangslager um. Dieses Lager sollte vor allem vier Funktionen erfüllen:

# Gestapo-Gefängnis (Kleine Festung)

# Sammel- und Durchgangslager (Große Festung)

# Judenvernichtung

# Vorzeigelager für die NS-Propaganda

Theresienstadt

read more

11 Jul 2016

Text: Corinna

#Modelllager
Das Konzentrationslager Sachsenhausen wurde im Sommer 1936 auf Befehl von Heinrich Himmler in Oranienburg (Brandenburg) erbaut. Entworfen wurde das KZ von dem SS-Architekten Bernhard Kupier und sollte als idealtypisches KZ den Prototyp eines „modernen, vollkommen neuzeitlichen und jederzeit erweiterungsfähigen Konzentrationslagers“ (H. Himmler) darstellen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

read more

20 Jun 2016

Text: Corinna

#Ethnische Säuberung

Der Begriff „Ethnische Säuberung“ wurde im Zusammenhang mit dem Krieg und Zerfall von Jugoslawien in den 1990’er Jahren geprägt.

Ethnische Säuberung bezieht sich meist auf eine geografische Region mit dem Ziel, eine bestimmte Gruppe aus dieser Region gewaltsam zu entfernen oder diese Gruppe zu zerstören. Die beiden Begriffe „Ethnische Säuberung“ und „Genozid“ sind überlappend und teilweise nicht ganz klar abtrennbar, da die angewandte Gewalt und Maßnahmen dieselben sind.

Waschstelle KZ SachsenhausenFoto: Thomas Matthias

read more

6 Jun 2016

Text: Corinna

#Warum töten wir?

Bevor wir uns etwas tiefer mit dieser schweren Frage beschäftigen, möchte ich kurz anmerken, dass dieser Post das Thema hier nur oberflächlich angehen kann. Ich bin a) keine ausgebildete Psychologin, b) haben selbst die besten Wissenschaftler noch keine eindeutige Antwort auf diese Frage gefunden, und c) würde das einfach Rahmen und Umfang eines Blogs sprengen.

Desweiteren möchte ich noch erwähnen, dass Mord niemals zu akzeptieren und Massenmord durch nichts zu entschuldigen ist, ganz gleich, was auch immer für Erklärungsversuche aufgelistet werden. Der Mensch hat immer die Möglichkeit zu wählen, rational zu denken und seine Handlungen zu reflektieren, denn das unterscheidet uns von den Tieren.

KZ SachsenhausenFoto: Thomas Matthias

read more

23 Mai 2016

#Täter, Opfer, Zuschauer und Helfer

„Es gibt die Ungeheuer, aber sie sind zu wenig, als dass sie wirklich gefährlich werden könnten. Wer gefährlicher ist, das(s) sind die normalen Menschen.“ Primo Levi1

An einem Völkermord sind in der Regel immer die 4 Gruppen beteiligt: die Täter, die Opfer, die Zuschauer und die Helfer.*

KZ SachsenhausenFoto: Thomas Matthias

read more

29 Mrz 2016

#Warnzeichen – Die 10 Stufen eines Genozids

„Ein Genozid ist kein vorhersagbares Endprodukt eines fein säuberlich ausgelegten Plans, sondern ein bedingtes Ergebnis eines komplexen sozialen und politischen Prozesses“.1

Ein Völkermord geschieht nicht von heute auf morgen, sondern ist ein Prozess mit mehreren Phasen. Diese Phasen sind vorhersehbar, aber nicht unaufhaltsam. In jeder Phase können Präventionsmaßnahmen angewandt werden, die eine Ausbreitung des Genozids verhindern. Auch wenn hier 10 Phasen aufgeführt werden, verlaufen sie nicht immer linear; manche Phasen können sich überschneiden, die Übergänge sind oft fließend.

Dieser Text wurde nach freier Übersetzung und mit kleineren Abänderungen von Gregory H. Stanton, Präsident von Genocide Watch, übernommen.

KZ Sachsenhausen

read more

14 Mrz 2016

#Klimawandel & Völkermord

Klimawandel und Völkermord scheinen auf den ersten Blick nichts gemeinsam zu haben, kombiniert man diese aber mit den Stichwörtern „Ressourcenknappheit“ und „Lebensraum“, fügt sich schon eher ein Bild zusammen. Folgt man den apokalyptischen Vorhersagen, dann wird die Erde in relativ kurzer Zeit unbewohnbar sein. Aber auch die etwas konservativeren Studien sagen voraus, dass Millionen Menschen von der Erderwärmung betroffen sein werden. Der Klimaschutz wird somit zu einer der größten Herausforderungen für die Menschheit – besonders in Bezug auf Völkermord.

KlimawandelFoto: Shever/www.flickr.com/Creative Commons

read more

29 Feb 2016

#Militärische Interventionen – gibt es Alternativen?

Militärische Interventionen sind stark umstritten, besonders im Kontext von Menschenrechtsverletzungen, schließlich bringen sie nicht nur weiteres Leid und Gewalt, sondern greifen auch die Souveränität von Staaten an.

Gibt es also alternative Formen der Intervention, wenn Staaten die Menschenrechte ihrer Bevölkerung systematisch missachten und verletzen?

Militärische Intervention    Foto: hdptcar/www.flickr.com/Creative Commons

read more

FacebooktwitterInstagram